Online-Tagebuch Sommer

Lübben / Spreewald

1. Durchgang 2016 


MONTAG , 25.07.2016


 

Endlich heißt es wieder Paddelkids-Alarm!!! Nachdem sich alle Kids von ihren Eltern verabschiedet haben ging es endlich los. Also, ab in den Zug und auf ins Camp!!! Dort angekommen haben wir erstmal ein paar Spiele gespielt um uns besser kennenzulernen. Anschließend gab es eine kleine Stärkung, bevor es dann los zum See ging, worauf alle Kinder schon sehnsüchtig gewartet haben. Echt eine super Abkühlung bei der Hitze. Nach ausreichender Abkühlung ging es dann wieder zurück ins Camp. ENDLICH ESSEN!!! Leckere Nudeln mit Käse-Schinken-Sahne-Soße! Gesättigt mit vollem Magen und mit neuer Energie wurde dann nochmal die restliche Freizeit vor der Nachtruhe genutzt. Bis es dann schließlich hieß: Ab in die Zelte, Licht aus und gute Nacht. Sind schon was uns morgen noch so erwartet??? 

 


DIENSTAG , 26.07.2016


 

Unser Tag startet für einige Kinder am Morgen mit dem Frühsport. Dort gab es Gymnastikübungen und eine anschließende Joggingrunde vorbei am Feld und am Wald entlang. Danach versammelten sich alle Paddelkids zu einem gemeinsamen Frühstück.  Brötchen und Cornflakes. Lecker !  Die Freizeit danach wurde Fußball und Mau Mau gespielt. Nach der Taschengeldausgabe ging es zum ersten gemeinsamen Einkaufen. Andenken, Süßigkeiten und Postkarten waren sehr beliebt. Im Camp wieder angekommen kamen einige Kinder auf die Idee eine  "Hochzeit" zu feiern. So setzten wir uns alle auf die Wiese und führten den Bund der freundschaftlichen Dreisamkeit ein. Dies wurde unterstützt durch einen grandiosen Gospelchor. Alufolienringe gab es natürlich auch. Das mittägliche Hochzeitsmahl folgte sogleich. Nach einer Ausruhzeit ,starteten wir zur ersten Kanutour. Den Kindern fiel es leicht, sich in Boote einzuteilen und jeder gewöhnte sich schnell an das Paddeln. Nach der Einführung war der Hunger groß, dieser wurde mit dem Abendessen gestillt. Es gab Tomaten,- und Milchreis. Außerdem wurden die restlichen Brötchen vom Morgen vertilgt. Den Abend ließen wir an einem gemütlichen Lagerfeuer ausklingen. Stockbrot und Marshmallows durften natürlich nicht fehlen. Abenteuer wurden ausgetauscht und Musik lief. Spät fielen wir müde in die Nachtruhe. Was wohl der nächste Tag bringt ?

 


MITTWOCH , 27.07.2016


Heute war ein aufregender Tag. Wie immer begann er für ein paar Kinder
zusammen mit Tonio,  Sarah und Ricardo mit Frühsport am Wasser.
Nachdem entspannt gefrühstückt wurde, machten sich alle paddel-fertig.
Wir benutzen sogar zum ersten Mal unser großes 12er Kanu,  weil bei
einem kleinen Kanu eine Bank kaputt gegangen war.
So fuhren wir also in 8 Kanus gegen 11 Uhr los Richtung Kletterwald. Die
Fahrt war entspannt, alle Kinder hatten Spaß beim paddeln und wollten
unbedingt als Erster am Ziel ankommen.
Wir waren so schnell, dass wir 1 Stunde früher als angemeldet am
kletterpark ankamen. Wir vertrieben uns die Zeit dann mit verschiedenen
Spielen wie Gruppen-Seil-Springen und Kartenspielen. Um 13.30 Uhr begann für die Kletterer dann die Einführung in die Welt des Abseilens,
Kletterns und Hindernisse überwinden. Bis 16 Uhr tobten Kinder wie
Betreuer zwischen den Bäumen herum während die restlichen Nichtkletterer Karten spielten oder in Kleingruppen die Umgebung erkundeten.
Auf dem Rückweg wurden wir alle vom Regen überrascht, weshalb im Camp angekommen alle erstmal trockene Sachen angezogen haben und unter die warme Dusche sprangen.
Die Zeit bis zum leckeren Abendbrot vertrieben sich die Kinder mit einer
Einkaufstour zu Rewe.
Müde, glücklich, vollgestopft mit schönen Momenten und neuen
Erfahrungen schliefen alle ratzfatz ein. So ging auch der 3. Tag viel zu
schnell zu Ende. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag  und übermorgen
und überübermorgen . . .


DONNERSTAG , 28.07.2016

 

Der Donnerstag begann wie die anderen Tage mit dem Frühsport. Diesmal wurde Selbstverteidigung angeboten und es kamen 20 Kinder dazu. Nach dem Frühstück stand eine lange Kanufahrt an. Die Kinder konnten sich aussuchen, welche Strecke sie dazu fahren und so wurden zwei große Gruppen aus jeweils mehreren Kanus gebildet. Während ihrer Abwesenheit haben zwei Betreuer die anstehende Nachtwanderung vorbereitet. Nach der Rückkehr von der Kanufahrt konnten die Kinder noch am Strand baden gehen. Nebenher wurde im Camp das klassische Abendbrot der Paddel-Kids zubereitet: Chili con Carne mit Spreewaldgurken. Chili sin Carne war ebenso im Angebot. Danach wurde ein Lagerfeuer angezündet, an dem die Kinder gespannt auf die Nachtwanderung gewartet haben. Diese lief unter der aktuellen Pokémon-Thematik. Die Kinder sind in sechs Gruppen losgezogen, um andere Trainer zu besiegen und Pokémon zu fangen. Nach erfolgreicher Jagd, kehrten sie ins Camp zurück, um sich den Schlaf der Sieger zu gönnen.

 

 

FREITAG , 29.07.2016

 

 Heute konnten wir lange ausschlafen, weil die Nacht zuvor so lang war. Um 10 Uhr morgens haben wir unser Frühstück genossen und zwei Stunden später sind wir zum Bahnhof gelaufen. Der Zug hat uns in den Nachbarort Lübbenau gebracht, wo wir ins Spaßbad "Spreewelten" gegangen sind. Dort gibt es lange Rutschen, ein Wellenbad, ein Strudelbecken und draußen sogar ein Pinguinbecken, in dem uns die kleinen Frackträger ihren jüngsten Nachwuchs stolz präsentiert haben. Für die ruhigen Momente sorgte das Solebad, aber die meisten von uns haben natürlich im Wasser getobt. Zur Stärkung zwischendurch haben wir Pommes gegessen. Am Abend sind wir ins Camp zurückgekehrt und haben uns leckere Hot Dogs zubereitet mit Spreewaldgurken, verschiedenen Soßen, Krautsalat und einer Menge Röstzwiebeln. Drei eifrige Esser haben sich ein spektakuläres Wettessen geliefert. Das Highlight des Abends war jedoch die Talentshow im Anschluss. Wir haben eine Komposition aus Kampfsport, bildender Kunst und Stand-Up-Comedy bewundert und damit sogar andere Camper als Gäste angezogen. Nach einem so anstrengenden Tag wurde die Nacht sehr schnell ruhig und wir haben gleich vom schönen Abschluss am nächsten Tag geträumt.

 

 

 

SAMSTAG, 30.07.2016

 

 

 

Für viele von uns begann der vorletzte Tag ziemlich nass. Denn beim Frühsport wurde heute fleißig geschwommen. Die verschiedenen Techniken und sogar Wasserrettungen wurden erprobt. Angeleitet von unserem Rettungsschwimmer Ricardo. Anschließend konnten sich alle Kinder bei einem entspannten und ausgewogenen Frühstück stärken. Nach diesem, konnten wir nun unser letztes Taschengeld ausgeben oder einfach nur unsere Freizeit mit unseren neuen und alten Freunden genießen. Der Vormittag gehörte ganz allein uns. Zum Mittag wurden wir dann mit leckeren Gnocchis zu einer Käsesauce oder der übrig gebliebenen Chili con Carne beglückt. Im Anschluss stellten unsere Betreuer verschiedene Workshops vor, an welchen wir anschließend teilnehmen konnten. Angeboten wurde das Knüpfen von Armbändern, Bemalen von Steinen, ein Filmworkshop, Batiken von Kleidungsstücken, das Bemalen von Beuteln, das Bauen eines Floßes und Hennatattoos. Wir hatten eine Menge Spaß und konnten uns in verschiedensten Aktivitäten und Angeboten austesten. Es wurden tolle Ergebisse erzielt. Am späten Abend, wurde dann der Grill "angeschmissen" und wir konnten uns so richtig den Bauch voll schlagen. Nun begann auch schon die Disco. Alle versammelten sich auf unserem Platz. Es wurde getanzt, gesungen, gespielt oder einfach nur entspannt. Das war ein schöner Abschlussabend, den wir gemeinsam genossen. Doch auch dieser musste irgendwann enden. Mit guter Laune machten wir uns Bettfertig für die letzte Nacht in unseren Zelten. Dann hieß es ein letztes Mal: "Gute Nacht!"   Und wir träumten von der vergangenen Woche reich an spannenden Erlebnissen, neuen Freunden und ganz, ganz viel Spaß.

 

SONNTAG, 31.07.2016

 

"Guten Morgen, Paddelkids!" heißt es nun ein sechstes und letztes Mal bevor es wieder zurück nach Hause geht. Bevor es los ging wurde erstmal ordentlich gefrühstückt, um anschließend mit viel Energie die letzten noch fehlenden Sachen einzupacken, den Platz aufzuräumen und noch ein letztes Mal zusammen zu spielen. Bevor wir uns auf den Nachhauseweg machten, durfte  natürlich eins nicht fehlen: die Gruppenfotos, die noch einmal unsere tolle gemeinsame Zeit hier in Lübben festhalten. Dann ging es endlich los: "Ab nach Hause!" Doch hätten wir gewusst, dass wir unter stürmenden Regen zum Zug laufen würden, hätten wir uns wohl alle was passenderes angezogen. So kamen wir letztendlich total durchnässt am Ostbahnhof an, wo uns unsere Eltern freudig in Empfang nahmen, da durfte natürlich auch eine leicht nasse Umarmung nicht fehlen;) Nach und nach nahm die Gruppe mehr und mehr ab, bis schließlich jedes Kind seinen Platz gefunden hatte und nun auf den Weg nach Hause war. An alle Paddelkids!!! "Es war eine supertollekrassemegastarke Woche mit euch-die leider mal wieder viel zu kurz war! Hoffentlich sehen wir uns bald alle wieder, wenn es heißt: "Los, Paddelkids!!!"

 

 

 

 

 

 

 

066802
Gefällt mir

 

Unsere Partner: